unsere mission

Educating healthy food habits.


Wir betrachten Ernährung als dynamische Kraft, die alle unsere Lebensbereiche beeinflusst -unseren Körper, unseren Geist, unser Zusammensein mit Anderen.
Unser Augenmerk liegt nicht nur darauf, was wir essen, sondern auch wie wir es essen. Dieses Bewusstsein möchten wir vermitteln, denn das wunderbare Zusammenspiel dieser zwei W’s ist pure Lebensenergie!

Wie koche ich mit einfachen, ursprünglichen Zutaten? Wie wende ich traditionelle Techniken, wie Fermentieren und Konservieren an, um saisonale und heimische Lebensmittel haltbar zu machen? Was passiert bei diesen Prozessen?
 

Diese und viele andere Fragen beantworten wir in unseren Workshops. Bei uns findet Ihr einen bunten Mix aus Selber machen, wissenschaftlichem Hintergrundwissen und Zusammensein.

Pastamadre ist mit den Traditionen des Mittelmeerraumes tief verwurzelt. Mediterrane Ernährung ist für uns keine Mode, sondern eine Lebenseinstellung! Wir lieben und leben sie und vor allen Dingen möchten wir sie Euch nahe bringen; mit einem kritischen und modernen Blick, der sich an neuen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert.

forno-pane.png

unsere philosophie

Unser Leben ist so schnell und stressbeladen geworden, dass wir uns oft keine Zeit nehmen, in Ruhe zu essen.

Ernährung ist oft Ausgangspunkt von einem schlechten Gewissen und unendlichen Fragen: Ist das gesund? Wieviele Kalorien stecken darin? Bei all den Unsicherheiten bleibt der Genuss unweigerlich auf der Strecke.
 

Wir möchten Euch Lust machen mit Freude zu essen und zu kochen. Dazu geben wir Euch das nötige Hintergrundwissen an die Hand, so dass aus Fragen Antworten werden.

Wir möchten, dass Ihr die Energie die in unserer Nahrung steckt, mit Körper und Geist spürt und Euch dabei wohlfühlt. Magen und Darm sind weit mehr als nur Verdauungsorgane. Sie sind wichtiger Teil von Emotionen und unabdinglich für ein gut funktionierendes Immunsystem. Es heisst nicht umsonst, dass Liebe durch den Magen geht oder dass uns etwas auf den Magen schlägt.

Wir betrachten Essen deshalb als ganzheitliches System und unterscheiden vier Aspekte, die durch unsere Ernährung beeinflusst werden.

 

  • Biologischer Aspekt: Welche Zutaten und Vorbereitungen können positiv auf unseren Körper wirken? Welche Nährstoffe sind wo zu finden? Wie definieren wir einen gesunden Körper?
     

  • Psychischer Aspekt: Was bewirkt unsere Essenswahl? Welche emotionelle Zustände begleiten uns dabei? Sind sie uns bewusst?
     

  • Sozialer Aspekt: Wie wirken meine Essgewohnheiten auf die anderen Menschen, auf die Natur und auf die Umwelt aus?
     

  • Spiritueller Aspekt: Wie schaffe ich meine biologische und psychische Grundbedürfnisse mit den sozialen Herausforderungen in mir in Einklang zu bringen?


Unsere Ernährungsweise ist nicht nur eine Entscheidung, wie wir selbst leben, sondern beeinflusst die weltweite Produktion von Nahrungsmitteln und unsere Umwelt.
 

Wir wollen Denkanstoße geben, damit man Begriffe wie "Gesundheit und Nachhaltigkeit" hinterfragt und als einen ständigen Lernprozess und täglichen Praxis erlebt.

Wir sind uns bewusst, dass die Komplexität unserer äußeren und inneren Welt nicht mit fertigen “Rezepte” vereinfacht werden kann. Wir wollen nach Gefühl mit ihr in einer dynamischen Beziehung bleiben.

"der mensch ist, was er isst"

Dieses bekannte Zitat stammt von dem deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach, zu dem wir gerne hinzufügen möchten:

frigorifero.png

Unsere Art zu essen beeinflusst nicht nur unser eigenes Wohlbefinden, sondern hat auch Auswirkungen auf Umwelt, Natur und Menschen, die es produzieren.

"der Mensch ist, was er verbraucht"

Wollen wir die Welt als lebenswerten Ort erhalten, dann sollten wir bewusst konsumieren...und das fängt beim Essen an.
 

ändere deine gewohnheiten

Auch wenn Du kleine Schritte gehst, die aber kontinuierlich machst, kannst Du viel bewirken.

diy - mach es einfach selber!

achtsamkeit

Wenn Du Dinge selber machst, kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und Geld sparen. Ausserdem hast Du eine bessere Kontrolle über die Inhaltsstoffe und trägst dazu bei, Müll zu vermeiden. Das macht Spaß und ist nützlich, nachhaltig und konstruktiv.

Konzentriere Dich darauf, was Du machst und erfreue Dich an den wunderbaren Kleinigkeiten,
die das Leben ausmachen, zum Beispiel essen und kochen. Bewege Dich im Rhythmus der
Natur
und ruh Dich auch mal aus, wenn es Dir nicht so gut geht.