top of page

das team in apulien

Maria-Lucrezia-TeamApulien
Frank-TeamApulien
Nico-TeamApulien
ML_1.jpg

maria-lucrezia

MARIA-LUCREZIA

Ich bin in Apulien geboren und verbrachte 20 Jahre meines Lebens in Norditalien, in Bologna, wo ich studierte und in der Welt der zeitgenössischen Kunst tätig war.
 

Seit 2011 lebe ich in Berlin und 2015 habe ich das Projekt Pastamadre ins Leben gerufen, eine kleine Saat, die zu einem erfolgreichen Unternehmen wurde.

In der Meditation habe ich ein mächtiges Werkzeug gefunden, mit dem ich meine Fähigkeit trainiere, präsent zu sein für das, was in mir Moment für Moment vorgeht.
Dank dieser geduldigen und liebevollen Übungen lerne ich, dass das Leben weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft, sondern nur in der Gegenwart, HIER und JETZT stattfindet. Tag für Tag lerne ich mit dem umzugehen, was da ist.

 

Ich lerne mit zunehmender Bewusstheit in mich hineinzuschauen, meine dunkle Seite ans Licht zu bringen und meiner inneren Wahrheit treu zu bleiben. 


Durch Achtsamkeitspraktiken erkenne ich, wie ich zuerst mir selbst und dann der Welt um mich herum mit zunehmender Ruhe, Verständnis, Freundlichkeit und Mitgefühl begegne. Und Tag für Tag erfahre ich aufs Neue, dass Herausforderungen und Schwierigkeiten das sind, was das Leben uns als Gelegenheit anbietet, über unsere

Komfortzone hinauszugehen und zu wachsen.
 

Mehr lesen

_edited.jpg

      frank

FRANK

Ich bin ein echter Ur-Berliner - und ein „Wanderer zwischen den Welten“. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Unterschiedliches füreinander fruchtbar zu machen.


Als gelernter Elektriker, Gewerkschaftssekretär, Unternehmensberater und Mitarbeiter im Wissenschaftsladen kubus der TU Berlin bin ich in "vielen Welten zu Hause". Seit über 30 Jahren konzipiere und leite ich Seminare und Workshops zu nachhaltiger Entwicklung, Selbsterfahrung und Kommunikationsfähigkeit.

Im Laufe meines Lebens habe ich intensive Momente der Stille als großen Schatz für mich entdeckt. Ich begann mich intensiv mit Meditation und Tantra zu beschäftigen.
 

Heute ist meine morgendliche Meditation in Stille ein fester Bestandteil meines Tagesablaufs geworden. Irgendwann stellte ich fest, dass Marmelade kochen, Brot backen  – Essen zubereiten generell – mich entspannt, wenn ich mal wieder zu sehr im Kopf bin, wenn die Tage zu „dicht“ werden.

 

Das war der Schritt hin zu meinem “Meditieren ohne Meditationskissen”: Saisonales Obst und Gemüse zu verarbeiten, das bedeutet für mich auch den Lauf der Jahreszeiten bewusst zu erleben. Diese Bewusstheit ist für mich die Essenz von Meditation.

Mehr lesen

Nico_2.jpg

     nico

NICO 

Ich bin in Apulien geboren, und seit ich denken kann, sind Musik und Schlagzeugstöcke Teil meines Leben.

 

Es war genau diese Kraft der Musik, die mich 1994 nach Berlin führte, wo das Klangexperiment zum Leitprinzip meiner künstlerischen Forschung wurde. Das Ergebnis war, dass ich mit einem Großteil der experimentellen Avantgarde-Szene in der deutschen Hauptstadt zusammenarbeitete.

 

Im Laufe der Jahre entwickelte ich meine Forschung noch weiter: Parallel zu meiner Arbeit als Schlagzeuger begann ich mein Studium des Klangs zu einer ganzheitlichen therapeutischen Disziplin zu entwickeln und vertiefte meine Meditations- und Nada-Yoga-Praxis (Yoga des Klangs).

 

Auf diesem Wege der Entwicklung habe ich verschiedene Meister der tibetischen Dzogchen-Tradition wie Chogyal Namkai Norbu und Ringu Tulku Rimpoche studiert sowie die Schriften vieler Philosophen und Mystiker wie Krishnamurti und Osho.

 

Die therapeutische Kraft des Klangs ist unvorstellbar.  Die vielen Möglichkeiten, wie er für das innere und äußere Wohlbefinden eingesetzt werden kann, sind für mich ein spannendes Forschungsfeld, das keine Grenzen kennt.

Ich praktiziere Reiki und leite Klangmeditationen mit tibetischen Klangschalen, Gongs und Rahmentrommeln.

Francesco.jpg

     francesco

FRANCESCO


Ich wurde in Apulien geboren und bin Lehrer für Tai Chi - Qi Gong und Kontaktimprovisation, biodynamischer Craniosacral-Therapeut, Tänzer und Performer.

 

In den frühen 80er Jahren begann ich meine Ausbildung in Theaterimprovisation, Kampfsport (Aikido, Kung Fu) und Yoga (Iyengar). Außerdem studierte ich Massage, einschließlich Shiatsu, ayurvedische Massage und Körperarbeit.

 

Meine Workshops basieren auf Prinzipien aus Aikido, Tai Chi, Qi Gong, Contact Improvisation, Instant Composition und Bodywork. Diese Arbeit inspiriert uns dazu, loszulassen und in Kontakt mit uns selbst, unseren Partnern und der Natur um uns herum zu kommen.

In meinem Unterricht übe ich Erdung, Spiralen und Fluss in der Bewegung, Absicht, Verbindung zwischen Zentrum und Extremitäten, Bewegung ohne Anstrengung, Erforschung verschiedener Arten von Berührung und Gewicht, Einstimmung auf Partner und Umgebung, energetische Massage.

 

Meine Faszination für die taoistische Philosophie führt mich dazu, mein Interesse an Permakultur und Tiefenökologie zu entwickeln, die die Möglichkeit bereichern, in Harmonie mit dem Tao, dem "Weg der Natur", zu sein.

Manuela_1.jpg

      manuela

MANUELA

Ich bin in Italien geboren, in Modena, aber in meinen Adern fließt südliches Blut. Die Familie meiner Mutter stammt aus dem Salento – dem untersten Zipfel des italienischen Stiefels.


Als Schütze mit Aszendent Wassermann bin ich einen guten Teil meines Lebens unterwegs gewesen, rastlos auf der Suche nach einem neuen Ziel.
Ich fühlte mich lange Zeit wurzellos. Auf der Suche nach einem Ort der Zugehörigkeit zog ich 2011 nach Berlin. Hier wurde ich von einer wunderbaren großen "Familie" aufgenommen und arbeitete gleichzeitig daran, meine eigene Familie zu gründen.
 

 Im Jahr 2013 kam Libero Giovanni, mein erster Sohn, wie ein Licht, dass den Himmel erhellt. Dank meiner Mutterschaft und der wertvollen Menschen, die ich auf diesem Weg kennenlernte, begann ich, nach innen zu schauen und das, was ich früher für meine Schwäche hielt, in meine Stärke zu verwandeln, indem ich meine organisatorischen Qualitäten an verschiedene Berufsfelder anpasste, von der Kunstgalerie bis zum Musikfestival, von Immobilien bis zu Veranstaltungen...

 

Bis heute springe ich immer wieder von einer Sache zur anderen, aber ich bin glücklich und dankbar, dass ich das tun kann und genieße die unendlichen Möglichkeiten, die sich mir dadurch bieten.
 

Mehr lesen

Francesco-TeamApulien
Manuela_TeamApulien
bottom of page