top of page
Puglia_9.jpg

 retreat in apulien 

#BeyondRecipes

bewusst Sein in den täglichen Aufgaben

  • Neue Termine demnächst!


CASINA SETTARTE, Contrada La Chiusa, 72017 Ostuni, Italien
mit Maria-Lucrezia, Frank, Nico und Francesco.

Unser Retreat “#BeyondRecipes - bewusst Sein in den täglichen Aufgaben” bewegt sich in dem Dreieck aus meditativer Praxis - nachhaltigem Lebensstil - Kunst der Cucina Povera. Wie geht das zusammen? Durch einen bewussteren und liebevolleren Umgang mit uns selbst und der Welt um uns herum!

 

Unser Tag ist oft eng getaktet. Technische Geräte bestimmen oft unseren Tagesablauf und uns fehlt oft die Zeit zum Atemholen. Während wir arbeiten oder auf Aufgaben konzentriert sind, geraten die Bedürfnisse des Körpers aus dem Blick: Wir spüren nicht, dass wir hungrig, durstig oder müde sind. Wir bewegen uns stundenlang nicht.

Um uns herum treffen wir auf Menschen, die sich einen entspannteren Umgang mit den Anforderungen des Alltags erhoffen, die sich eine nachhaltigere Zukunft wünschen und denen eine gesündere Ernährung am Herzen liegt. Häufig sehen wir, wie diese Wünsche in Widerspruch zu den alltäglichen Begrenzungen geraten und Theorie und Praxis voneinander getrennt bleiben. Daraus entstehen dann Ratlosigkeit und Frustration. 

So war auch unsere ganz persönliche Erfahrung. Bis zu einem Punkt, an dem wir diese kritische Situation mit anderen Augen betrachtet haben und sie als eine Herausforderung, als eine Chance erkannten und darin das Potenzial für unser Wachstum entdeckten.

 

In der bewussten Hinwendung zu unseren alltäglichen Tätigkeiten - in den “kleinen Dingen des Alltags” - erkannten wir: es ist bereits alles vorhanden für ein reichhaltiges und erfülltes glückliches und zufriedenes gesundes Leben. Sobald wir in uns hineinschauten und die kleinen alltäglichen Dinge neu wertschätzten, erfuhren wir wie Theorie und Praxis sich im Hier und Jetzt treffen und welche transformative Kraft dadurch freigesetzt wird.

Trulli.jpg

Essen bewusst zubereiten  – meditieren ohne Meditationskissen

Wir haben erfahren, dass wir, um eine wirksame und nachhaltige Veränderung zu erlangen, mit dem beginnen sollen, dass uns am nächsten liegt und zugänglich ist: Der erste Schritt besteht darin, uns wieder mit unserem Körper und unseren Händen zu verbinden. Ein einfacher Akt, der uns sofort ins „Hier und Jetzt“ bringt - den einzigen Ort, an dem Aktion und Transformation möglich sind.

Die Art und Weise, wie wir uns selbst sehen, wie wir mit uns selbst umgehen, wie tief wir uns kennen - dies alles bestimmt, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen und wie wir mit ihr umgehen. Wir sind alle verbunden. Obwohl wir uns manchmal von der Welt getrennt fühlen, wir können nicht getrennt von der Welt leben. Du kannst das ganz einfach feststellen - versuche einmal mit dem Atmen aufzuhören und ohne Luft zu leben!

Wir wollen Nahrung in unserem Retreat in Apulien in den Mittelpunkt stellen weil wir  Essen als die grundlegende Verbindung von innerer und äußerer Welt erleben.

Essen ist ein ganzheitliches System, das alle unsere Lebensbereichen beeinflusst: jede unserer täglichen Entscheidungen darüber, was, wie, wie viel und warum wir essen, wirkt sich nicht nur auf unser psychisch-physisches Wohlbefinden aus, sondern hat auch Auswirkungen auf die Umwelt, die Natur und die Menschen, die unsere Lebensmittel produzieren und unsere Abfälle entsorgen.

Maria Lucrezia, Francesco und Nico sind mit den gesunden, nachhaltigen und kreativen Grundsätzen der süditalienischen Cucina Povera (Arme-Leute-Küche) aufgewachsen, die die Grundlage der berühmten mediterrane Küche bildet. Diese Tradition hat sich zu einer Lebenskunst entwickelt, die sich aus der Notwendigkeit speist, mit den wenigen zur Verfügung stehenden Mitteln das Bestmögliche für Viele zu schaffen.

Die Cucina Povera bietet uns nicht nur effektive, einfache und nachhaltige Techniken für die Zubereitung und Konservierung gesunder Lebensmittel mit saisonalen, frischen, lokalen, meist vegetarischen Zutaten und Rohstoffen. Sie basiert auf einer täglichen Praxis der Solidarität, des Zusammenseins und der Null-Abfall-Lebensgewohnheiten.

In unserem Retreat üben wir diese drei wechselseitig miteinander verbundenen Elemente zu praktizieren:

Nachhaltigkeit - Achtsamkeit - Kunst der Cucina Povera

Mit allen 5 Sinnen Dabeisein!

 

In den 4 Tagen unseres Retreat laden wir euch auf eine kleine Reise ein, um 4 Fragen zu erforschen: 

  • Wie erkenne ich eine balancierte Haltung in meinem Körper?

  • Welche Aspekte bilden die Wahrnehmung in meinem Körper

  • Worauf ist meine Aufmerksamkeit gerichtet?   

  • Wie trainiere ich Geist und Körper im Hier und Jetzt zu verbinden?

 

Francesco hilft uns mit Qi Gong Übungen, die Energie (Qi) des Körpers aufzuwecken und bewusst wahrzunehmen.


Frank führt uns auf unterschiedlichen Wegen zu einer feineren inneren Wahrnehmung durch stille und dynamische Meditationen.
 

Maria-Lucrezia zeigt uns, wie die Vorbereitung des Essens in eine Praxis des bewussten Seins transformiert werden kann.


Nico nutzt die Vibrationen tibetischer Klangschalen und Gongs, um uns mit den Schwingungen der Lebensenergie in Kontakt zu bringen.

Puglia_11.jpg

Maria-Lucrezia und Nico, die seit langer Zeit in Berlin leben, sind mit Apulien, der Region, wo sie geboren sind, tief verwurzelt. Apulien ist ein Landesteil Italiens, in dem die Industrialisierung erst spät Einzug hielt und die Menschen immer mit der Natur verbunden blieben. Obwohl - oder gerade wegen? - der Tatsache, dass dieser Landesteil immer arm war, kann man hier die Dankbarkeit für die Großzügigkeit der Natur unverfälscht fühlen. 

 

Nachhaltiges Leben wird in Apulien schon seit Jahrhunderten praktiziert, ohne den Begriff der Nachhaltigkeit in den Mund zu nehmen. Wir als Pugliesi lieben unser Land. Hier sind die einfachen Zubereitungen wie Passata (passierte Tomaten) einkochen, Feigen trocknen und Olivenöl herstellen, Bestandteil des Alltags geblieben. In diesen Tätigkeiten erkennen wir uns als Pugliesi, sie verwurzeln uns gleichzeitig mit der Familie und der Natur

In der CASINA SETTARTE, in der Nähe von Ostuni, werden wir unser Retreat durchführen.

 

Es ist ein Ort, an dem die Sonne auf den weißen Dächern der Trulli reflektiert, die hier und da inmitten des Grüns der Olivenhaine stehen.

Gemeinsam Mahlzeiten zubereiten und zu essen, unseren Körper und unseren Geist zur Ruhe kommen lassen und ihm Gutes tun sind praktische Schritte hin zu einem bewussteren Leben, in dem wir lernen, liebevoller mit uns selbst und der Welt umzugehen. Die wohltuenden heilsamen Klänge der Klangschale, der betörende Duft frischer Kräuter und reifen Obstes, der Geschmack eines guten Essens, das Gefühl im eigenen Körper anzukommen und die weiten Blicke in die Schönheit der apulischen Landschaft machen das Retreat zu einem unvergesslichen sinnlichen Erlebnis.

 

Doch das Retreat ist nicht nur eine wunderbare „Auszeit“ von unserem Alltag, sondern leidenschaftliche Ermutigung unseren Alltag zu verwandeln -  in ein Leben, das uns Zufriedenheit gibt.

casina settarte

Wir freuen uns Euch unser Retreat an einem wundervollen Ort mitten in der ursprünglichen Natur Apuliens; in der schlichten Schönheit der CASINA SETTARTE anbieten zu können!

 

CASINA SETTARTE
bietet verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten pro Nacht und Person:


vom einfachen Bungalow für 24 €
über ein Trullo mit Badezimmer für 29 €
bis zu einem Ferienhaus mit Küche und Bad für 64 € 


Nähere Informationen senden wir Euch gerne auf Anfrage.

Wir verwenden in unserem Retreat frische, biologische, regionale Gemüse und saisonale Produkte.
Dafür nutzen wir nachhaltige Rezepte, die sowohl einfach und schnell zuzubereiten als auch gesund, schmackhaft und nahrhaft sind.

Wir leben sehr gerne die Kunst des "Null-Abfalls".

teilnahmebetrag

TEILNAHMEBETRAG
Unsere Wertorientierung drückt sich auch in unserem gestaffelten Preismodell aus, das wir für umfassender (inklusiver) und solidarischer halten. Ihr habt die Möglichkeit zwischen 3 Preisstufen zu wählen, die nach 3 Blumen, Symbolen der Dankbarkeit, benannt sind.
 

Tulpe   560 €

Lilie      630 €

Rose    710  €

Wir freuen uns auf Euch!
DAS TEAM
Maria-Lucrezia, Frank, Nico, Francesco, Manuela, Felicia

bottom of page