top of page

post

baccello.png
fagioli.png
fungo.png
basilico_2.png

SAUERTEIGBROT & ERWARTUNGEN

Ich beginne meinen Unterricht mit einer Frage an meine Schüler: "Warum seid ihr hier? Was wollt ihr lernen?"

Oft ist die Antwort, die ich bekomme: "Ich habe es schon ein paar Mal selbst versucht und es hat nicht funktioniert!"

Ich frage dann weiter: "Warum? Was ist passiert?"

Und fast jedes Mal erhalte ich eine ähnliche Antwort mit einem unterschwelligen Problem: "Weil das Brot nicht so gut/perfekt war, wie ich es wollte...bitte hilf mir...ich will nicht noch einmal versagen!"

...und mit diesem "ich will, ich will nicht" kommt die Frustration.



Das ist der Moment, in dem ich darauf hinweise, dass das Problem vielleicht nicht das Brot war, sondern die ERWARTUNGEN, die wir an uns selbst stellen.

Wir messen unseren Erfolg oder Misserfolg an diesen Erwartungen und vergessen dabei die REALITÄT eines LERNPROZESSES... der für alle immer gleich ist: Wir lernen durch WIEDERHOLUNGEN und Fehleinschätzungen!

Misserfolge sind die beste Gelegenheit, um zu verstehen, ob wir uns auf dem Weg der Verbesserung befinden oder ob wir Veränderungen und Anpassungen brauchen.

Die THEORIE eines Lernprozesses ist einfach zu verstehen, aber gleichzeitig ist die PRAXIS für UNS ALLE frustrierend.

Wir wollen diese Frustration nicht spüren, wir wollen nicht versagen.

Das sind menschliche Gefühle und es ist völlig in Ordnung, sich so zu fühlen.

Wenn wir etwas Neues lernen, geht es nie darum, diese Gefühle zu verdrängen, sondern immer wieder zu wiederholen und zu versuchen, zu versuchen und zu wiederholen, auch wenn es im Moment noch nicht so ist, wie wir es wollen!

Es ist in Ordnung, Erwartungen zu haben, so motivieren und leiten wir uns auch selbst durch das Leben... es geht nur darum, uns selbst daran zu erinnern, dass unsere Erwartungen zu einem Hindernis für unsere Entwicklung werden können, sobald wir nicht bereit sind, sie mit der REALITÄT in Beziehung zu setzen.

Und die Realität sagt: Wer lernen will, muss offen sein für Fehler und Wiederholungen. Diese Regel gilt für alle, ohne Ausnahme.

Also mein Freund, scheitere weiter und versuche es, wir sind gemeinsam in diesem Abenteuer: gib dir Zeit, Geduld, Verständnis und Freundlichkeit...das ist auch das, was ich Liebe nenne.

Von ganzem Herzen, Maria-Lucrezia 🌸.


Σχόλια


bottom of page